Kulturhaus

 

Allgemeine Informationen
 
Unser Haus bietet Räumlichkeiten für Veranstaltungen fast aller Art mit
bis zu 200 Sitzplätzen !
 
Auch besteht nach Absprache die Verpflegung von Reisegesellschaften !
 
Info über Kosten und Möglichkeiten erhalten Sie über Kontakt oder
per mail blaskapelle-buchbach@t-online.de

 

 

Entstehungschronik Kulturhaus

Mit der Errichtung eines Zweigbetriebes der Schuhstepperei Hans Püls im Saale Klug
und Schließung der gleichnamigen Gastwirtschaft mit Vereinszimmer bestand Ende 1964
für die inzwischen starke Senioren- und Jugendkapelle der Blaskapelle Buchbach keine
Möglichkeit für eine geordnete Probenarbeit.

Sämtliche Vereinsmitglieder waren sich daraufhin einig, nachdem zwischenzeitlich die
Proben in der alten Schule bzw. Feuerwehrhaus abgehalten wurden, etwas handfestes in
die Wege zu leiten, d. h. einen eigenen Proberaum oder ein Musikhaus zu schaffen.

Auf Anfrage stellte der Gemeinderat Buchbach unter Vorsitz von Bürgermeister
Markus Neubauer, mit einstimmigen Beschluss, ein am neuen Schulhaus gelegenes,
600 qm großes Grundstück, zum Bau eines Kulturhauses zwecks Nutzung für alle örtlichen
Kulturvereine, kostenlos zur Verfügung.

Am 6. Januar 1965 entschloss sich die Blaskapelle Buchbach mit geringen Mitteln in der
Vereinskasse (Kassenstand : 270,30 DM) zum Bau.
Mit einem Pflichtbeitrag in Höhe von 100,00 DM der 50 Mitglieder zur Finanzierung und
behördlicher Unterstützung des damaligen Landrates Dr. Emmert und des Landtagsabgeordneten
Hempfling konnte im August 1965 der Grundstein gelegt werden.

Bereits am 18. September 1965 wurde das unter großen Freitzeitopfern der tatkräftigen
Mitglieder (zu erwähnen sind Johann Jakob, Paul Fröba und Karl Schmitt) und mit Hilfe
großzügiger Unterstützung unserer Ehrenmitglieder Josef Raab (Sparkassendirektor),
Richard Rösler (Fabrikant), August Strössenreuther (Fabrikdirektor),
Klaus Wagner (Fuhrunternehmer) und Richard Dressel (Bauunternehmer),
ersehnte Richtfest gefeiert.

Trotz finanzieller Schwierigkeiten, öffentliche Zuschüsse bleiben bis auf einen Kreiszuschuss
in Höhe von 5000,00 DM aus, erfolgte mit Hilfe zahlreicher Spenden ansässiger Firmen am
28. Mai 1966 die Einweihung unseres Kulturhauses. Ein großes Pfingstbläsertreffen in
Buchbach gab diesem Festtag den würdigen Rahmen.

Das vereinseigene Kulturhaus Buchbach steht allen öffentlichen, gemeindlichen, kirchlichen
und politischen Veranstaltungen und Versammlungen zur Verfügung.

 

Info Kulturhaus :   
   
Planung : Architekt Dipl. Ing. B. Detsch
Bauleitung : Fa. Pansold und Fa. Jungkunz
Baukosten : 147.000,00 DM
Innenausbau m. Inventar : 50.000,00 DM
Sitzplätze : ca. 200
Saalgröße : 230 qm
im Ausschank : Kulmbacher Mönchshof
Einweihung : 28. Mai 1966
Spitzenbands der 60'er : The Beacons (Pressig)
  Stars (Neukenroth)
  Black The Songies (Hesselbach)
  The Smittys (Kulmbach)
  Run Tellys (Hof)
Eigentümer  und Bewirtung: Blaskapelle Buchbach e. V.
Nutzung Heute : örtl. Veranstaltungen (Kirchweih, Fasching, Versammlungen usw.)
  Familienfeiern
  Theatervorstellungen
  Konzerte, Kabarett, Tanzveranstaltung
  Bewirtung von Reisegruppen
jähr. Unterhaltskosten : ca. 15.000,00 EURO